Arrays - Composites
Wir stellen Teile aus piezoeletrischen Werkstoffen, Dielektrika und Ferroelektrika zur Weiterverarbeitung in der Sensortechnik her. Die Anordnung der Felder kann linienförmig, quadratisch, rechteckig oder wabenförmig sein. Die Feldgrösse der Arrays beträgt bis 50 x 50 mm, bzw. bis 50 mm Durchmesser bei einer Grösse der Einzelsensoren von ca. 0,2 x 0,2 mm und bei einer Schnitt-Tiefe ab 0,1 bis ca. 3 mm. Die Substrate können metallisiert sein, bzw. polierte Flächen aufweisen. Der Trennvorgang kann durch Sägen mit einer Schnittbreite ab 0,25 mm oder durch Trennen mittels Ultraschallbearbeitung erfolgen. Die wabenförmigen Teile sind mittels Ultraschallbearbeitung hergestellt.
  Piezoarray quadratisch, metallisiert Au / Pd - 0,4 x 0,4 mm 1 mm dick zur Herstellung von Einzelsensoren, Arrays oder Composites. (Siehe auch Seite Sägen / Trennen)
Array aus Piezokeramik, Metallisierung Ag. Durchmesser 60 mm, Feldgrösse der Einzelsensoren: Durchmesser 8 mm x 5 mm hoch. Der Betrieb dieser Anoerdnung ist ohne Vergussmassen möglich.
 
  Array aus Piezokeramik Abstrahlfläche. Bei dieser Bauform werden die einzelnen Felder nicht durch den ganzen Körper geschnitten. Die Abstrahl- bzw Empfangsfläche, besteht aus dem Piezikeramikkörper und verbessert die Abstrahleigenschaften dadurch, daß die austretenden Kugelwellen von der Umgebung des Einzelelements nicht absorbiert werden..
Array aus Piezokeramik, Metallisierung Au. Durchmesser 20 mm, Feldgrösse der Einzelsensoren: Durchmesser 1,5 mm x 0,7 mm hoch.
 
  Piezoarray aus Turmalin, Metallisierung Au. Durchmesser 12 mm, Feldgrösse der Einzelsensoren: Durchmesser 1,2 mm x 0,5 mm hoch.
zur Startseite