Die Herstellung von Sacklochbohrungen

sollte - wenn ohne Absaugung der Schleifmittelsuspension gearbeitet weird, mit geringer Kraft oder reduzierter Bearbeitungsgeschwindigkeit erfolgen. Das Werkzeug hierzu wird meist ohne Schleifmittelabsaugung oder mit einer / mehreren kleinen Absaugbohrungen hergestellt.

 

In eine 8 mm dicke Floatglasplatte wurden rechteckige Einsenkungen mit einer Tiefe von 7 mm eingearbeitet. Das Werkzeugprofil ist ein rechteckiger Stempel, der auf die Sonotrode aufgelötet ist.
Hier ein Ausschnitt des vorherigen Beispiels. Die Einsenkungen wurden ohne Absaugung der Schleifmittelsuspension mit reduzierter Bearbeitungsgeschwindigkeit hergestellt.
Das Mehrfachwerkzeug zur Herstellung der vorstehend gezeigten Form wurde durch Fräsen hergestellt. Bearbeitet wurde ohne Absaugung der Schleifmittelsuspension mit reduzierter Geschwindigkeit.
In die Glasplatte sind zwei Flachsenkungen zur Bildung von Membranen bis auf eine Restwandstärke von 0,2 mm eingearbeitet..
Das Werkzeug zur Herstellung der Vertiefung wurde durch Drehen und anschliessend Fräsen hergestellt.
Die Kalotte, Durchmesser 16 mm, wurde mit Hilfe einer, auf die Sonotrode aufgelöteten Kugel hergestellt. Da der Werkzeugverschleiss an der vordersten Stelle der Kugel am grössten ist, empfiehlt es sich, den Verschleiss mit einem oder mehreren Folgewerkzeugen zu kompensieren,

 

Seitenanfang
Zur Startseite

<