Beton | Granit

 

Betonbearbeitung

Die Ultraschallbearbeitung von Beton ist dann interessant wenn es sich um schlanke Betonbauweise handelt und die Bearbeitung mit möglichst geringem Energieeintrag erfolgen muß.

 
Die Abbildung zeigt einen Prüfwürfel aus 160 kg Beton in dessen Randbereich wir einige Bohrungen eingebracht haben.
Beim Blick in die Bohrung ist erkennbar, dass die Kiesel exakt getrennt wurden, die Zementzonen jedoch aufgrund der geringeren Festigkeit verstärkt abgetragen wurden. Hohlräume im Material werden ohne weitere Kantenausbrüche angeschnitten..
Das Bild zeigt einen der Bohrkerne. Auch hier ist im Bereich der Zementbindung der Abtrag geringfügig stärker.


zur Startseite