Entwicklungsgeschichte | Diatron 150 | Diatron 300 | Diatron CX

 

Diatron 300

Die Ultraschallbearbeitungsmaschine Diatron C 300, wurde Anfang bis Mitte der 80’er Jahre etwas zeitversetzt zum Diatron CX entwickelt um dem Anwender die Möglichkeit des Betriebs in einem abgeschlossenen Raum innerhalb einer anderen Betriebsumgebung zu ermöglichen.

Diatron C 300  

Als halbautomatisch bedienbare Standardmaschine stellt die DIATRON C 300 die konsequente Weiterentwicklung der bereits in Hunderten von Exemplaren bewährten Maschinen des Typs CN in Richtung höherer Präzision, besserer Handhabung und vielseitiger Anwendungsmöglichkeiten dar.

Beibehalten wurde das hervorragend bewährte Prinzip der horizontalen Bearbeitungsrichtung und die Erzeugung der Vorschubkraft mittels fein einstellbarer Neigung einer schiefen Ebene. In dieser liegt die äußerst steife, gemeinsame durchgehende Führung des Schallkopfes und des Werkstücktisches.

Die Besonderheit dieser Maschine liegt darin, daß sich die gesamte Führungs- und Vorschubeinrichtung oberhalb des Schallkopfes und des Werkstücktisches und damit praktisch außerhalb des Schleifmittelbereiches befindet. Der Arbeitsraum wird durch abgedeckter Leuchtstofflampen beleuchtet und ist durch geteilte Schiebetüren an der gesamten Frontseite zugänglich.

Eine parallel zur schiefen Ebene liegende Gewindespindel ermöglicht bei sehr feinen Bohrungen "Bohrdruck-Null-Vorschub" bzw. bei tiefen Bohrungen oder wo es erforderlich ist, alternierenden "Pilgerschritt-Vorschub", bzw. eine Bearbeitung mit kleinerer Vortriebsgeschwindigkeit als die realen Abtragwerte.

Die Gewindespindel wird durch einen Schrittmotor angetrieben, der seinerseits in Abhängigkeit von der Vorschubgeschwindigkeit rechnergesteuert ist. Im Unterteil der Maschine befinden sich der Ultraschallgenerator, alles Bedienelemente, die Steuerung und die herausziehbare und austauschbare Einrichtungen zur Schleifmittelumwälzung und –absaugung.

  Der Schallkopf wird auf einer einstellbar geneigten, schiefen Ebene durch eine Spindel geführt und gleitet auf dem Schallkopfschlitten in einer sehr leichtgängigen Führung, wodurch eine besonders feinfühlige Regulierung der Vorschubkraft möglich ist. Die Abstimmwerte werden durch die im Generator integrierte AFC über einen weiten Verschleißbereich des Werkzeugs erhalten.

Der Aufspanntisch für die Werkstücke ist verschiebbar und fixierbar auf der gleichen Führung wie der Schallkopf montiert.

Teile der Maschine, die mit Schleifmittelsuspension in Kontakt kommen können, sind aus nichtrostendem Werkstoff hergestellt oder entsprechend beschichtet.

Dadurch ist die Verwendung von Schleifmittelsuspensionen mit unterschiedlichen Trägermedien zur Anpassung an die chemischen Gegebenheiten des zu bearbeitenden Werkstoffs oder dessen Bruchmechanismus möglich. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen, wenn Sie uns das auisgefüllte Kontaktformular oder Ihre Anfrage senden.

Technische Daten
Maschinenständer
     
Bodenfläche
  2750 x 1000mm
Führungseinrichtung
  1200 mm
Gesamthöhe mit Arbeitsleuchte
  2200 mm
Eingebaut sind
  Schleifmittelmodul, Ultraschallgenerator und Positioniersteuerung
Schleifmittelmodul
  mit Schleifmittelsuspensions Behälter und Pumpen, (optional mit Kühlaggregat für die Schleifmittelsuspension). Komplett austauschbar

Führungseinrichtung

   

Bewegungsrichtung

  fast horizontal (schwach geneigte schiefe Ebene)
Neigung der Führungsbahn
  verstellbar zwischen 0° und 5°
Arbeitshub
  max. 350 mm
Bearbeitungsgenauigkeit
  ±0,03 mm, gemessen an der Werkzeugaustrittsseite, senkrecht zur Bearbeitungsrichtung
Bohrdruck
  regelbar zwischen 0 N und 300 N
Werkstückbefestigung
  Permanentmagnetspannplatte
Angebaut sind
  Meßuhr, Vakuummeter
Werkstückdurchmesser
  max. 500 mm
Ausrichter der Schallkopfachse
  mittels Schwenk- und Drehvorrichtung in allen 3 Achsen
zugehöriges Ultraschall-Aggregat
  mit luftgekühltem piezoakustischem Schallkopf, wahlweise mit 500 oder 1000 Watt, Frequenz 20 kHz


Ultraschall-Generatoren zum DIATRON C-300


Ultraschall-Generator zum Diatron C 300   Zu allen Ultraschallbearbeitungsmaschinen DIATRON stehen zwei, bezüglich ihrer Hochfrequenzleistung verschieden starke Hochfrequenz-Generatoren zur Verfügung. Mit ihrem weiten Leistungsspielraum können praktisch alle Bearbeitungsfälle erfaßt werden, sei es das Bohren von Fadenlöchern mit dünnen Bohrröhrchen im untersten Leistungsbereich oder das Gravieren größerer Flächen und das Bohren mit Vielfachwerkzeugen usw. im Bereich der maximalen HF-Leistung des 1000 Watt-Generators. Die Grenzen des insgesamt zur Verfügung stehenden Leistungsbereiches entsprechen also der minimal und maximal erzielbaren Bearbeitungsgeschwindigkeit und -fläche. Die Frequenz beträgt bei beiden Typen 20 kHz.

Generator Typ

  587/072 587/102
elektrische HF-Leistung
  900 Watt 1870 Watt
Abmessungen
  170x505x490mm
Gewicht
  ca. 31 kg ca. 34 kg
Schallkopf Typ
  412/8 412/8
Kühlung
  Luft Luft
Bearbeitungsfläche
 

max. ca. 15mm

ca. 40mm

Ein besonderer Vorteil unserer Ultraschallbohrmaschinen, ist die in den Generatoren integrierte AFC zur Abstimmung der Resonanzfrequenz auf die am Schallkopf bzw. Bohrwerkzeug jeweils herrschenden Betriebsbedingungen.

Zubehör:
Einspannvorrichtung (Lötvorrichtung) für die zentrische Justage von Werkzeug und Rüssel während des Hartlötens. Bohrkernfilter zum Heraussieben der Bohrkerne - die z. B. beim Bohren von Fadenlöchern in Edelsteinkugeln entstehen - aus dem Schleifmittel, (Sondervorrichtungen auf Anfrage), Kreuztische, Magnetspannplatten, Rundtische, Justiermikroskop, Schneidmittel Kühlaggregat, u.a.m.


KLN Ultraschallbearbeitungsmaschinen werden seit Anfang 2003 nicht mehr hergestellt.
Bei eventuellen Rückfragen melden Sie sich bitte an die:
KLN Ultraschalltechnik
Siegfried Str. 124 in 64646 Heppenheim
Telefon: 06252 140 Fax: 06252 14277

Seitenanfang
zur Startseite