Das Sonotrodenmessgerät

..wird zur Messung der Resonanzfrequenz der Sonotroden eingesetzt. Die Messung ist zur Abstimmung der Sonotrode auf die Masse des Werkzeugs erforderlich und erleichtert die Werkzeugherstellung erheblich.
Der Messbereich liegt zwischen 18 kHz und 45 kHz. Zur Messung wird die Sonotrode mit der Koppelfläche auf die Aufnahme des Sonotrodenmessgeräts gestellt und das Taststück lose auf das andere Ende der Sonotrode oder das Ende des Werkzeugs gesetzt.
Die lose Auflage des Sensors ist für die Messung völlig ausreichend. Das Eindrücken des Sensorstiftes in das Sensorgehäuse sollte in jedem Fall vermieden werden.

Die Funktion des Sonotrodenmessgerät besteht etwa darin, daß in der Sonotrodenauflage ein abstimmbarer Ultraschallerreger eingebaut ist, der Schwingungen mit der eingestellten Frequenz in die Sonotrode einspeist. Diese Wellen durchlaufen die Sonotrode und werden von den gegenüberliegenden Grenzflächen reflektiert.

Der Sensor misst die Intensität der ankommenden Wellen und zeigt im Resonanzfall das gleichgerichtete Summensignal durch einen Ausschlag des Zeigers an.

Für die Messung der Resonanzfrequenz wird der Abstimmknopf auf die unterste Frequenz eingestellt und der Leistungsregler auf eine Stellung zwischen 3 und 5 gestellt.

Anschliessend wird die Frequenz des Ultraschallerregers mit dem Abstimmknopf so lange nach oben verstellt, bis ein Zeigerausschlag auftritt, der eine Resonanz signalisiert. Die Resonanzfrequenz der Sonotrode liegt bei der Frequenz, bei der der Zeiger einen maximalen Ausschlag erreicht. Wenn der Zeiger des Instruments an den oberen Anschlag geht, ist die Leistung zurückzuregeln.

Erfolgt kein Zeigerausschlag im Bereich zwischen 18 kHz und 22 kHz, etwa weil die Sonotrode zu lang ist, wird der Abstimmknopf so lange weitergedreht bis ein Zeigerausschlag erfolgt. Wenn der Zeiger im Bereich zwischen 28 kHz und 36 kHz erfolgt, kann davon ausgegangen werden, daß die Sonotrode bei einer Frequenz inResonanz kommt, die dem halben Wert dieser Anzeige, also 14 kHz bis 18 kHz entspricht.




zur Startseite