Kegel- | Stufen- | Zylinder- | Stempel- | Keil- | Hilfs -| Spannzangen- | Überwurfmuttersonotrode | Sonotrodenabstimmung
 
Spannzangensonotroden

werden dann eingesetzt, wenn das Werkzeugprofil aus einem nicht, oder nur mit grossem Aufwand lötbaren Werkstoff hergestellt ist.

Die Spannzangensonotrode besteht aus folgenden Teilen:

  -Überwurfmutter

  - Werkzeugprofil

  -Spannzange

  -O-Ring

  -Sonotrode
Da die Spannzangen wegen des besseren Formschlusses bei Anziehen der Überwurfmutter aus Aluminium hergestellt sind und das Befestigungsgewinde im Betrieb einer hohen Belastung unterworfen ist, können nur relativ geringe Leistungen übertragen werden.Die beiden folgenden Bilder zeigen einen Schnitt durch den Aufnahmebereich der Sonotrode:
Montiert sieht die Sache so aus. Die Überwurfmutter zieht beim Anziehen die Spannzangen gegen die Frontfläche der Sonotrode und deformiert gleichzeitig den O-Ring so, daß das Werkzeugprofil gegen den Innenraum der Sonotrode abgedichtet wird.
Diese Abdichtung ist nur beim Einsatz in Verbindung mit Absaugung der Schleifmittelsuspension erforderlich. Beim Einsatz von Vollwerkzeugen, zum Beispiel aus Wolframcarbid entfällt Sie.
Mit Hilfe der gezeigten Anordnung kann mit einer Sonotrode ein Werkzeugdurchmesserbereich von etwa 1,0 mm durch den Einsatz unterschiedlicher O-Ringe abgedeckt werden.
Wir fertigen die Spannzangensonotroden bis zu einem Werkzeugprofildurchmesser von 6,5 mm.
Die Nenndurchmesser der Spannzangen müssen zur Vermeidung größerer Deformationen exakt auf den Werkzeugprofildurchmesser angepasst sein.
Um das Eindringen von Schleifmittelsuspension in den Spannmechanismus zu verhindern, empfiehlt es sich einen Schutzgummi zur Abdichtung zu verwenden. Derartige Gummiteile sind als sogenannte Gummifingerlinge erhältlich.Die Abdeckung sollte in jedem Fall, gleichgültig ob mit oder ohne Absaugung gearbeitet wird, verwendet werden.

Der Einsatz der Spannzangensonotrode erfordert vom Anwender ein hohes Maß an Sorgfalt. Die Gewinde müssen vor jedem Einsatz, (Werkzeugwechsel), sorgfältig gereinigt und mit HT-Kugellagerfett oder einen Graphitfett geschmiert werden. Die Gummiabdeckung sollte vor jedem Einsatz erneuert werden.

 

Spannzangensonotroden  
Durchmesserbereich Werkzeugmasse / Massendifferenz

bis
1,0 mm
0,0 g
bis
2,0 g
2,0 g
bis
4,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
1,0 mm
2,0 mm
0,0 g
bis
2,0 g
2,0 g
bis
4,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
2,0 mm
3,0 mm
1,0 g
bis
2,5 g
2,5 g
bis
5,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
3,0 mm
4,0 mm
1,0 g
bis
3,5 g
3,5 g
bis
6,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
4,0 mm
5,0 mm
1,5 g
bis
4,0 g
4,0 g
bis
7,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
5,0 mm
6,0 mm
2,0 g
bis
5,0 g
5,0 g
bis
8,0 g
0 g für l/2 Werkzeug
6,0 mm
7,0 mm
2,5 g
bis
5,5 g
5,0 g
bis
8,5 g
0 g für l/2 Werkzeug

 

Die Tabelle zeigt den Abstimmbereich für verschiedene Spannzangensonotroden in Abhängigkeit vom Durchmesser des Werkzeugprofils. Für Vollprofile, z.B. Wolframcarbid-Stifte Durchmesser 3,175 bzw. 3 mm sind gesonderte Spannzangensonotroden ohne Absaugung lieferbar.

Seitenanfang
zur Startseite