Kegel- | Stufen- | Zylinder- | Stempel- | Keil- | Hilfs- | Spannzangen- | Überwurfmuttersonotrode | Sonotrodenabstimmung

 

Sonotrodenabstimmung




Die Sonotrodenabstimmung erfolgt zweckmässig mit Hilfe eines Drehbankadapters und erfordert vom Anwender sehr viel Sorgfalt. Um eine Sonotrode zusammen mit dem Werkzeug auf die Resonanzfrequenz zwischen 19,5 und 20,5 kHz abzustimmen ist es in der Regel erforderlich, die Sonotrode um die Masse der, über die Sonotrodenkontur hinausragenden Werkzeugmasse zu kürzen.
In anderen Fällen soll in die Sonotrode eine Bohrung eingebracht oder ein Absatz angedreht werden. Dabei darf die Koppelfläche der Sonotrode, (die Fläche, mit der die Sonotrode am Schallkopf montiert wird), nicht beschädigt werden. Durch den Einsatz des Drehbankadapters wird die Abstimmung der Sonotroden vereinfacht.
Um eine Sonotrode zusammen mit dem Werkzeug auf die Resonanzfrequenz zwischen 19,5 und 20,5 kHz abzustimmen ist es in der Regel erforderlich, die Sonotrode um die Masse der, über die Sonotrodenkontur hinausragenden Werkzeugmasse zu kürzen.

In anderen Fällen soll in die Sonotrode eine Bohrung eingebracht oder ein Absatz angedreht werden. Dabei darf die Koppelfläche der Sonotrode, (die Fläche, mit der die Sonotrode am Schallkopf montiert wird), nicht beschädigt werden. Durch den Einsatz des Drehbankadapters wird die Abstimmung der Sonotroden vereinfacht. Nach Ermittlung der Bearbeitungswerte wird der Adapter in der Spannzange der Drehmaschine aufgenommen und die Sonotrode – nachdem die Koppelfläche und das Gewinde gereinigt wurden, - auf den Adapter aufgeschraubt. Um Rattermarken zu vermeiden sollte die Verschraubung gut angezogen werden.
Da die Sonotrode relativ lang ist, sollten – zur Schonung der Maschinenlager - beim Ab- und Ausdrehen stimmen nur kleine Spantiefen angewendet werden. Dies gilt insbesondere für kleinere Mechanikerdrehbänke, wie sie meist in Labors vorhanden sind. Für imntensivere Zerspanungsarbeiten ist es zweckmässig, am zylindrischen Teil der Sonotrode eine Lünette anzusetzen.

Wir liefern den Adapter in folgenden Grössen:

Spannschaft- Durchmesser x Länge Befestigungsgewinde Koppelfläche-Durchmesser Gewindelänge

16x25 mm
  M 16x1,5

40 mm

15 mm *
18x30 mm
  M 16x1,5 40 mm 15 mm *
20x35 mm
  M 16x1,5 40 mm 15 mm *
25x40 mm
  M 16x1,5 40 mm 15 mm *
30x40 mm
  M 16x1,5 40 mm 15 mm *
20x35 mm
  M 16x1,5 40 mm 15 mm *
16x25 mm
  M 14x1,5 35 mm 15 mm
18x30 mm
  M 14x1,5 35 mm 15 mm
20x35 mm
  M 14x1,5 35 mm 15 mm
25x40 mm
  M 14x1,5 35 mm 15 mm
30x40 mm
  M 14x1,5 35 mm 15 mm
16x25 mm
  M 12x1,25 30 mm 14 mm
18x30 mm
  M 12x1,25 30 mm 14 mm
20x35 mm
  M 12x1,25 30 mm 14 mm
25x40 mm
  M 12x1,25 30 mm 14 mm
16x25 mm
  M 10x1 25 mm 12 mm
18x30 mm
  M 10x1 25 mm 12 mm
20x35 mm
  M 10x1 25 mm 12 mm
16x25 mm
  M 8x1 20 mm 12 mm
18x30 mm
  M 8x1 20 mm 12 mm

 

weitere Abmessungen liefern wir auf Anfrage.

* sämtliche Adapter mit Gewinde M16 x 1,5 enthalten eine Mittenbohrung für Absaugrohre mit 5 mm Durchmesser

Seitenanfang
startseite