Prototyp1
Prototyp2
Prototyp3
Oberteile




Wechselknopf / Befestigungsmechanismus DPA 41 18 181 + 41 29 443 / EPA 92 109 260

Prototypen - 3. Ausführung


Die Klebe- / Schweißausführung des Knopfes wurde im Prototyp weitgehend getroffen. Jedoch war auch hier der verwendete Werkstoff zu hart.
Vom Entwurf her sollte das Material eigentlich bedingt flexibel sein, um Biegevorgänge der Montagebasis mitzumachen.

Der Kunststoffverarbeiter unterstützte die Änderung. (Der spätere Zwang zu einen weiteren Werkzeug mit drei Rastungen war wohl für jeden Techniker erkennbar).
Das Trägerteil ist mit einem scheibenförmigen Fuß versehen, der die auftretenden Kräfte über eine größere Fläche verteilt.
Die Klemmwirkung entsteht dadurch, daß die beiden Flächen, zwischen denen das Gewebe liegt tellerförmig gestaltet sind und bei der Montage das Gewebe oder die Folie durch die Vorspannung ringförmig fixieren.
Hier ein Trägerteil aus einem etwas elastischeren Werkstoff. Die Bilder auf der Seite wurden mit PP10 etwas nachbearbeitet. (Spritzgrate und andere kleine Herstellungsfehler entfernt). die andren Fehler wurden mit der Feile und Schleifpapier passend gemacht.
Soviel zu den ersten Prototypen des Klebe- / Anschweißknopfes, die in der Geometrie, aber nicht dem Werkstoff, den Vorstellungen ziemlich nahe kommen.
In einer größeren Bauform kann der Knopf auch für größere Belastungen eingesetzt werden.
Zum Beispiel mit einer Sicherungsleine, (optional abschließbar), zur Fixierung von LKW-Planen und anderen Abdeckungen.


zur Startseite